Gemeinde

Willkommen in der Gemeinde Weißenohe

Die Gemeinde Weißenohe besteht aus den beiden Ortsteilen Weißenohe und Dorfhaus. Sie liegt am südlichen Eingangstor zur Fränkischen Schweiz ca. 25 km nordöstlich von Nürnberg. Etwa in gleicher Entfernung wie Nürnberg befinden sich die Städte Erlangen, Forchheim, Ebermannstadt, Pegnitz und Lauf (siehe Lageplan). Sie erreichen den Ort entweder über die Bundesstraße 2 oder mit der Gräfenbergbahn.

Die Gemeinde Weißenohe ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg und gehört zum Landkreis Forchheim sowie zum Regierungsbezirk Oberfranken. Alle wichtigen kommunalen und sozialen Einrichtungen befinden sich entweder direkt im Ort oder in den Nachbarorten Gräfenberg und Igensdorf.

Der Ort Weißenohe liegt malerisch eingebettet in die Hügellandschaft der Fränkischen Schweiz. Das Ortsbild wird dominiert vom ehemaligen Benediktinerkloster mit der 300 Jahre alten Pfarrkirche St. Bonifatius. Nicht zuletzt wegen des Klosters kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückgeblickt werden.

Viele Vereine prägen das öffentliche Leben des geselligen Ortes. Dies schlägt sich auch im jährlichen Veranstaltungskalender nieder.

In der Umgebung von Weißenohe gibt es zahlreiche Wanderwege. Der müde Wanderer findet Stärkung in einem der gemütlichen Gasthöfe. Im Sommer lädt auch ein Biergarten zum Verweilen ein.

Weißenohe bietet günstige Konditionen für Gewerbetreibende. Aus diesem Grund haben sich auch zahlreiche Betriebe angesiedelt. Darüberhinaus verfügt der Ort über ein komplett erschlossenes Gewerbegebiet in verkehrsgünstiger Lage.